Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Teheran: Demonstration gegen den Westen

Teheran: Demonstration gegen den Westen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In der iranischen Hauptstadt Teheran haben Hunderte vor der ehemaligen US-Botschaft die amerikanische und britische Flagge verbrannt. Zur Erinnerung an die Besetzung der Botschaft im November 1979 zogen die Demonstranten vor das Gebäude und schrien: “Tod den USA, Großbritannien und Israel.” Ein Demonstrant sagt: “Imam Hussein ist als Märtyrer gestorben. Er kämpfte gegen Tyrannen. Die Tyrannen von heute sind die USA, Israel und die westlichen Länder.”

Gleichzeitig forderten die Demonstranten eine härtere Linie gegen den Westen bei den Atomgesprächen. Der Geistliche Alireza Panahian meint: “Unsere Atomunterhändler müssten ein viel höheres Gehalt bekommen, denn sie verhandeln mit Bestien. Wenn diese Bestien nicht klein beigeben, werden wir sie zerdrücken, mit der Macht unserer Soldaten.” Die Straßen Teherans waren voller Menschen, die das Aschura-Fest begingen.