Eilmeldung

Rugby: England und Frankreich treffen auf Top-Teams

Rugby: England und Frankreich treffen auf Top-Teams
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die englische Rugby-Nationalmannschaft empfängt am Samstag Weltmeister Neuseeland zum Testspiel. Und die Briten müssen sich wappnen, denn das Team vom anderen Ende der Welt kommt in voller Stärke nach Europa geflogen. Erst vergangene Woche gewannen die All Blacks gegen die USA.

Stuart Lancaster, der Coach der Engländer jedenfalls geht mit dem nötigen Respekt an die Partie. “Sie waren jetzt zweieinhalb Monate zusammen. Ihr Fitness-Level ist exzellent, das bringt sie durch die Saison. Und immer wieder haben sie bewiesen, dass sie noch am Schluss eines Spiels kreative Ideen haben, um zu gewinnen. Das haben sie immer wieder getan, und dafür muss man sie loben. Ich denke, das ist der Grund, warum sie die Besten sind.”

Vize-Weltmeister Frankreich wiederum bekommt es ebenfalls am Samstag mit Fiji zu tun. Insgesamt werden im französischen Team drei Spieler ihr Debüt in der Nationalmannschaft geben. Der in Südafrika geborene Neufranzose Scott Spedding sagte zu den Vorbereitungen: “Wir haben mit dem Trainerstab Videos angeschaut und wissen, dass Fiji Großes tun kann. Wir spielen mit Spielern von den Fijis in unseren Clubs und wissen, dass sie gute Athleten sind, sie können unglaubliche Dinge tun. Wir müssen also eine solide Verteidigungslinie haben, dann werden sich auch Chancen ergeben.”

Das Spiel wird in Marseille ausgetragen werden. Es ist der erste von drei Testspielen im November. Am 15. geht es für die Franzosen gegen Australien, am 22. steht die Partie gegen Argentinien an.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.