Eilmeldung

Luxus-Online-Fusion: Monsieur Karl im Päckchen

Luxus-Online-Fusion: Monsieur Karl im Päckchen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Online-Modehändler Yoox, Italien und Net-a-Porter, Großbritannien, schließen sich zusammen. Die Gruppe will so zum führenden Online-Händler von Designermode werden.

Zu einer entsprechenden Einigung sei es mit dem Schweizer Luxuskonzern Richemont (Cartier), dem Hauptanteilseigner von Net-A-Porter, gekommen, so Yoox.

Der gemeinsame Umsatz liegt demnach bei etwa 1,3 Milliarden Euro. Gemeinsam haben die Plattformen laut Yoox zwei Millionen Kunden. Richemont soll an der neuen Yoox Net-A-Porter Group 50 Prozent halten.

Net-a-Porter und Yoox gibt es seit 15 Jahren.

Die Online-Luxusgüterindustrie steckt immer noch in den Kinderschuhen, mit nur etwa 5 Prozent Anteil am gesamten Luxusumsatz. Einen Karl-Lagerfeld-Schal mit “Karl”-Aufdruck für 155 Euro in Paris kaufen ist eben nicht das Gleiche wie der Empfang eines schnöden Postpakets.

su mit Reuters

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.