Eilmeldung

Spanien im Aufschwung - Arbeitslose warten weiter, dass er auch bei ihnen ankommt

Spanien im Aufschwung - Arbeitslose warten weiter, dass er auch bei ihnen ankommt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die spanische Wirtschaft wächst dank kauffreudiger Verbraucher so kräftig wie seit 2007 nicht mehr, der Export profitiert von der Abwertung des Euro.

Das Bruttoinlandsprodukt legte von Januar bis März um Prozent 0,9 zum Vorquartal zu, so das Statistikamt. Neben Irland dürfte Spanien in diesem Jahr so stark wachsen wie kein anderes Euro-Land.

Trotz des Aufschwungs bleibt die Arbeitslosigkeit aber hoch: Sie liegt immer noch bei 23,0 Prozent. In der Europäischen Union ist sie nur in Griechenland noch höher.

“Die Konjunktur hat die Wende geschafft”, sagte Ökonom Raj Badiani von IHS Global Insight. “Die nächste Herausforderung liegt darin, dass die Erholung auch stärker bei den Menschen ankommt.”

Die Regierung rechnet in diesem und im kommenden Jahr mit 2,9 Prozent Wirtschaftswachstum, gut doppelt so viel wie 2014.

su mit Reuters

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.