Eilmeldung

T-Mobile US könnte mit Dish fusionieren

T-Mobile US könnte mit Dish fusionieren
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der US-Ableger von T-Mobile könnte mit dem amerikanischen Bezahlfernsehanbieter Dish fusionieren. Das berichtet das Wall Street Journal. Knackpunkt im Moment sei der Preis. T-Mobile-Chef John Legere soll dem Bericht zufolge das gemeinsame Unternehmen leiten, Dish-Boss Charlie Ergen könnte dem Verwaltungsrat vorsitzen. Zusammen sind die zwei Unternehmen gut 64 Millionen US-Dollar wert. Während Legere den Bericht nicht kommentieren wollte, ist die Deutsche Telekom als Mutter von T-Mobile US offen für einen Verkauf, wenn denn der Preis stimmt.

Bericht im WSJ

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.