Eilmeldung

Solider US-Arbeitsmarkt rückt Zinswende in Reichweite

Solider US-Arbeitsmarkt rückt Zinswende in Reichweite
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Notenbank Federal Reserve dürfte nach den Worten eines führenden Vertreters ihren Leitzins in diesem Jahr anheben – zum ersten Mal seit Beginn der Finanzkrise. “Falls sich der Arbeitsmarkt weiter erholt und die Inflationserwartungen fest verankert bleiben,
wäre es angemessen, die Zinsen in diesem Jahr zu erhöhen”, sagte der Chef der einflussreichen regionalen Notenbank von New York, William
Dudley.

Die Finanzmärkte erwarten die Zinswende der
Fed im September.

Dudley sprach allerdings auch von dunklen Wolken. Es sei noch unsicher, ob das Wirtschaftswachstum stark genug sei, um zu einer weiteren Verbesserung am Arbeitsmarkt beizutragen.

Er hielt seine Rede nach der Veröffentlichung des jüngsten Arbeitsmarktberichts. Im Mai wurden in den USA 280.000 Stellen geschaffen, deutlich mehr als erwartet.

Die Fed-Chefin Janet Yellen und ihre Kollegen tagen an diesem Dienstag und Mittwoch.

su mit dpa

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.