Eilmeldung
euronews_icons_loading
Vereiste Donau in Budapest

Zehn Tage mit rekordverdächtigen Minustemperaturen haben in Budapest ihre Spuren auf der Donau hinterlassen. Bei Werten bis minus 28 Grad Celsius in Teilen Ungarns drängt sich zusehends mehr und mehr Eis auf dem Wasser. Die Behörden verhängten bereits Fahrverbote.