Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Mehr als 120.000 Rohingya fliehen vor Gewalt in Myanmar

no comment

Mehr als 120.000 Rohingya fliehen vor Gewalt in Myanmar

Laut UN-Angaben sind mittlerweile mehr als 120.000 Angehörige der muslimischen Minderheit Rohingya von Myanmar ins benachbarte Bangladesch geflohen.

Die humanitäre Krise treibt die Hilfsorganisationen an ihre Grenzen: Die Flüchtlingscamps sind voll, vielerorts fehlt es an Wasser, Nahrungsmitteln und medizinischer Versorgung.

Grund für ihre Flucht sind die jüngsten Kämpfe zwischen der Armee und Rohingya-Rebellen in Myanmars westlichem Bundesstaat Rakhine, bei denen Ende August fast 400 Menschen getötet worden waren.

Ein Ende der Massenflucht ist nicht in Sicht: Täglich überqueren weitere Tausende Rohingya-Angehörige die Grenze zu Bangladesch.

Mehr No Comment