Eilmeldung
euronews_icons_loading
Die beiden Koreas: Jedem sein Taekwondo

Die 20. Taekwondo-Weltmeisterschaft der in Nordkorea ansässigen Internationalen Taekwondo-Föderation (ITF) hat in Pjöngjang begonnen, berichtete die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA.

Athleten und Delegationen aus 69 Ländern hätten daran teilgenommen.

Taekwondo ist ein koreanischer Kampfsport. Neben der ITF gibt es eine Welt-Taekwondo (WT)-Organisation mit Hauptsitz in Südkorea.

Ein südkoreanisches Demonstrationsteam hatte laut Vereinigungsministerium in Seoul erwogen, zu den ITF-Meisterschaften nach Pjöngjang zu fahren. Der Besuch sei aber nicht zustandegekommen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.