Eilmeldung
euronews_icons_loading
Wallfahrt zum Siebten Imam

Hunderttausende von irakischen Schiiten versammelten sich am 12. April in einem Schrein in Bagdad, um des Todes von Imam Moussa al-Kadhim zu gedenken. Al-Kadhim starb am 1. September 799 in Bagdad, war ein Nachfahre des Propheten Mohammed und der siebte Imam der Imamiten.

Der Urenkel des Propheten Mohammad wird jedes Jahr zu seinem Schrein im nördlichen Kadhimiya-Distrikt der Stadt gebracht - die Pilger tragen einen symbolischen Sarg in ein grünes Tuch gehüllt und schlugen ihre Brust als Zeichen der Trauer über seinen Tod.

Die Pilgerfahrt findet unter hohen Sicherheitsmaßnahmen statt, in vielen Hauptstraßen der Hauptstadt ist der Autoverkehr verboten, um Autobomben zu verhindern.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.