Eilmeldung

no comment

Armenier protestieren gegen neuen Ministerpräsidenten

Aus alt mach neu: In Armenien ist der ehemalige Präsident am Dienstag zum Ministerpräsidenten gewählt worden - mit 77 zu 17 Stimmen. Die Bevölkerung befürwortet das Ergebnis allerdings nicht - es kam zu Massenprotesten. Denn Sersch Sargsjan hat durch eine umstrittene Reform 2015 Befugnisse des Präsidentenamts auf das des Ministerpräsidenten übertragen haben. So will er sich den Machterhalt sichern.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.