Eilmeldung
euronews_icons_loading
Nach Regenfällen: Suche nach Vermissten dauert an

Im Südwesten Japans werden weiter Dutzende Menschen vermisst. Regierungschef Shinzo Abe hat eine für diese Woche geplante Reise nach Europa und in den Nahen Osten abgesagt. Er wolle die Rettungsarbeiten weiter verfolgen, so der Ministerpräsident.

Heftige Regenfälle hatten Straßen unterspült, Schlammlawinen begruben Häuser und Menschen.