Eilmeldung
euronews_icons_loading
Gay Pride in Rio: Bunt aber auch politisch

Rund eine Million Menschen tanzte und sang während der 23. Gay Pride Parade entlang des Copacabana-Strandes in Rio de Janeiro.

Das Motto der Regenbogenparade lautete "Stimme für Ideen und nicht für Menschen", da in einer Woche die brasilianischen Wahlen stattfinden, bei denen der Präsident, die Gouverneure und die Mitglieder des Kongresses gewählt werden. Durch den Slogan sollten die Teilnehmenden dazu aufgerufen werden, wählen zu gehen und ihre Rechte zu verteidigten.

Einige Aktivisten und Politiker, die während der Parade eine Ansprache hielten, protestieren gegen den rechtsextremen Präsidentschaftskandidaten Jair Bolsonaro. In der Vergangenheit hatte Bolsonaro offensive Bemerkungen über Schwule, Frauen und Minderheiten gemacht.