Eilmeldung

no comment

Argentinien: Kran zieht gestrandeten Buckelwal ins Meer

Zwei Tage dauerte die Rettungsaktion eines Buckelwals in Argentinien, bevor es gelang, das Säugetier wieder ins Meer zurückzubringen.

Den örtlichen Behörden zufolge waren über 30 Personen an der Rettung des Wals beteiligt, der am Samstagmorgen in Mar del Tuyu, rund 350 Kilometer südlich von Buenos Aires, gestrandet war.

Mit einem speziellen Gurt und einem Kran gelang es der Küstenwache, das 10 Meter lange Tier anzuheben und ins tieferes Wasser zu schaffen, wo ein Boot übernahm und den Buckelwal weg vom Strand führte.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.