Eilmeldung

Eilmeldung

US-Kongresswahlen: Trump feiert

Sie lesen gerade:

US-Kongresswahlen: Trump feiert

US-Kongresswahlen: Trump feiert
Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Donald Trump hat den Ausgang der Kongresswahlen als großen Erfolg seiner Republikaner gefeiert, obwohl die Partei zumindest im Repräsentantenhaus keine Mehrheit mehr besitzt. Gleichzeitig hoffe er auf eine Zusammenarbeit mit den Demokraten, sagte Trump, um dann wieder auszuteilen.

„Wir haben gesehen, dass die Kandidaten, die ich unterstützt habe, riesigen Erfolg hatten", so Trump. „Jetzt haben wir leichteres Spiel, weil die Demokraten mit ihren Plänen für die Infrastruktur, die Gesundheitsversorgung oder wofür auch immer zu uns kommen werden. Und dann wird verhandelt. Wir können auf uns blicken, sie können auf uns blicken und wir auf sie. Es geht dann hin und her, und das wird für die Politik wahrscheinlich sehr gut sein. Ich glaube, für mich wird das politisch sehr gut, denn ich verstehe mich besser auf dieses Spiel als die", so der US-Präsident.

Im Senat bauten Trumps Republikaner ihre Mehrheit aus - trotz „feindlicher Berichterstattung" vieler US-Medien, wie Trump betonte.

„Es passiert bei den Zwischenwahlen oft, dass die Mehrheit im Repräsentantenhaus wechselt", sagt ein Mann. „Ungewöhnlich ist, dass alle jetzt schon von der Präsidentenwahl 2020 sprechen."

Und eine Frau meint: „Untersuchungen zeigen, dass man einen Unterschied in der Politik feststellt, wenn mehr als 20 Prozent der Personen in einer politischen Kammer weiblich sind. Ich erwarte also eine frauen- und einwandererfreundliche Politik."

So viele weibliche Abgeordnete wie nie zuvor werden im Repräsentantenhaus vertreten sein. Berechnungen von US-Medien gehen von 96 aus. Die bisherige Bestmarke lag bei 85 - und zwar im Zeitraum von 2015 bis 2017.