Eilmeldung

Eilmeldung

Ist En Marche bald bei den europäischen Liberalen dabei?

Sie lesen gerade:

Ist En Marche bald bei den europäischen Liberalen dabei?

Ist En Marche bald bei den europäischen Liberalen dabei?
Schriftgrösse Aa Aa

Die Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa hat Madrid ausgewählt, um ihren Parteitag abzuhalten. Mit dabei die spanische Partei Ciudadanos, die auch zur Allianz gehört. Die mehr als 1.000 Abgeordneten werden das Programm zur Europawahl 2019 absegnen. Schwerpunkt wird der Kampf gegen Populismus und Extremismus sein.

Auf dem Parteitag kommen auch die Vorschläge von En Marche für eine gemeinsame Plattform zur Sprache, der Partei des französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Von ihr erhofft sich die Allianz viel, derzeit ist die ALDE viertstärkste Kraft im Europäischen Parlament.

Die niederländische Abgeordnete Sophie in’t Veld sagte, "es ist eine fortschrittliche Partei, die die Europäische Union verändern will. Sie sind ehrgeizig, sie haben große Schnittmengen mit meiner Partei und den anderen Gruppen der Allianz der Liberalen und Demokraten. Es würde unser Programm stärken, wenn wir alle die gleichen Werte vertreten. Warum also nicht zusammenarbeiten?"

Allerdings hat die ALDE ein Problem - ein personelles: Im Gegensatz zu den anderen europäischen Parteien hat sie sich bisher auf keinen Spitzenkandidaten geeinigt. Lange im Gespräch war die Dänen Margarete Vestager, aber ein Konsens wird wohl noch einige Zeit dauern.

Der spanische ALDE-Vizepräsident Luis Garicano setzt lieber auf Ideen und Teamwor. Er sagte in Madrid: "Es liegt in unserem Interesse, einen offeneren und transparenteren Prozess zu haben, bei dem eine Vielzahl von Kandidaten zur Wahl stehen, die zusammenarbeiten, um unsere Ideen zu verteidigen. Wir werden jetzt nicht über Sitze sprechen, sondern über Visionen. Die Auswahl eines Spitzenkandidaten überlassen wir den Christdemokraten und den Sozialisten."

Der Kongress in Madrid geht am Samstag zu Ende, wenn über das Programm abgestimmt wird.