Eilmeldung

Eilmeldung

Krawalle in Brüssel: 5.500 protestieren gegen UN-Migrationspakt

no comment

Krawalle in Brüssel: 5.500 protestieren gegen UN-Migrationspakt

In Brüssel ist es zu gewaltsamen Protesten von rechten Gruppen gekommen. Der von rechten und rechtsextremen flämischen Gruppen organisierte sogenannte „Marsch gegen Marrakesch“ richtete sich gegen den in Marokko gebilligten UN-Migrationspakt.

Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein. Sie nahm 69 mutmaßliche Gewalttäter wegen Sachbeschädigung fest, wie die Nachrichtenagentur Belga berichtete.

Eine linke Gegendemonstration zog etwa tausend Menschen an. Nach Angaben des Brüsseler Bürgermeisters demonstrierten sie ohne Zwischenfälle.

Eine Gruppe der Protestbewegung «Gelbe Westen» unterstützte die Gegendemonstranten und distanzierte sich von dem rechten Aufmarsch.

Insgesamt nahmen rund 5500 Teilnehmer an der rechten Kundgebung im Europaviertel teil. 300 bis 400 hatten versucht, ins Gebäude der EU-Kommission einzudringen. Randalierer hätten Steine und andere Gegenstände geworfen. Am späten Nachmittag hatte sich die Lage dem Bericht zufolge beruhigt.

Mehr no comment