Eilmeldung

Eilmeldung

Scheintod zum Jahreswechsel

no comment

Scheintod zum Jahreswechsel

Während Menschen auf der ganzen Welt Silvester mit Countdowns und Feuerwerken feiern, nehmen thailändische Buddhisten in einem Tempel Nahe Bangkok an einem Scheinbegräbnis teil und legen sich Särge.

Die Zeremonie soll Tod und Wiedergeburt symbolisieren und den Gläubigen bei der Vorbereitung auf das neue Jahr 2019 helfen. Die Teilnehmer halten Blumen und Weihrauch in den Händen, während die Mönche sie mit rosa Laken bedeckten und Gebete für die Toten sprechen. Unglück soll so von den Gläubigen abgewendet und ein Neuanfang ermöglicht werden.

Hunderte von Gläubigen pilgern am letzten Tag des Jahres zum Takien-Tempel, um an dem thailändisch-buddhistischen Beerdigungsritual teilzunehmen. Thailand befindet sich auf dem Weg zu einer modernen Gesellschaft mit glitzernden Einkaufszentren und Hochhäusern in der der Bangkoker Innenstadt. Der Glaube hat allerdings nach wie vor einen großen Einfluss auf viele Aspekte des tägliche Lebens in Thailand.

Mehr no comment