Eilmeldung

Der Mittlere Westen der USA wird von einer Kältewelle mit Südpol-Temperaturen erfasst. Die Bewohner der Millionenmetropole Chicago im Bundesstaat Illinois müssen sich am Donnerstag auf Temperaturen von minus 33 Grad Celsius einstellen - das sei kälter als in Teilen der Antarktis, berichteten Wetterdienste.

Am Dienstag und Mittwoch wurden bereits mehr als 2700 Flüge gestrichen. Das Bahnunternehmen Amtrak sagte am Mittwoch alle Zugverbindungen von und nach Chicago ab. In mehreren Bundesstaaten wird keine Post zugestellt. Eine ähnliche Eiseskälte von minus 17 Grad und darunter würden bis Montag 83 Millionen Amerikaner oder 25 Prozent der Bevölkerung erfahren.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.