Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

no comment

US-Behörden bergen Flüchtlinge aus brusthohem Wasser

US-Grenzschützer haben mehrere Menschen aus den Fluten des Rio Grande gezogen, dem Grenzfluss zwischen Mexiko und dem US-Bundesstaat Texas. Die Flüchtlinge aus Mittelamerika hatten versucht, den Strom zu durchqueren. Sie wateten im brusthohen Wasser. Unter ihnen waren auch Kleinkinder.

Der Vorfall ereignete sich in der Nähe einer Grenzhaftanstalt in Mexiko, in der knapp 2000 Migranten auf die Bearbeitung ihrer Asylanträge warten. Die meisten von ihnen sind Honduraner. Sie sind vor Armut und Gewalt in ihrer Heimat geflohen und wollen in die USA gelangen.

Mehr No Comment