Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

no comment

Schock nach den Gewalttaten von Christchurch und Utrecht

In Neuseeland war der Schock groß. Mittlerweile wird über ein rechtsextremes Netzwerk nachgedacht, das weltweit Anhänger hat. In Christchurch hat ein Mann aus Australien 50 Menschen in zwei Moscheen getötet. Er hatte zuvor ein rechtsextremes Manifest ins Internet gestellt.

Die Regierungschefin von Neuseeland, Jacinda Ardern, will dem mutmaßlichen Massenmörder auf keinen Fall eine Bühne bieten. Sie spricht seinen Namen bewusst nicht aus.

Auch im niederländischen Utrecht war der Schock groß. Dort hat ein Mann mit türkischen Wurzeln in einer Straßenbahn drei Menschen erschossen.

Mehr No Comment