Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

no comment

1. Ausflug ins Freie: Albino-Pinguin erkundet Danziger Zoo

Dieser in Gefangenschaft aufgewachsener Albino-Pinguin feierte am Freitag (22. März) sein öffentliches Debüt. Der schneeweiße Pinguin kam zaghaft aus seinem Unterschlupf im Danziger Zoo und blieb in der Nähe seiner Artgenossen.

Der Pinguin, der im Dezember geschlüpft war, sorgte nach seinem Ausschlüpfen wegen seiner ungewöhnlichen Federfarbe für Aufsehen, sagte Pinguin-Pfleger Tomasz Fiolkowski. Das Zoo-Personal erklärte, dass er der einzige Pinguin seiner Art in Gefangenschaft ist.

Nach dem Ausbrüten wurde das Küken zu seiner Sicherheit vom Rest der Herde getrennt gehalten. Wärter sahen die Gefahr, dass er vom Rest der Vögel nicht akzeptiert würde. Er wird nun von seinen Eltern und zwei älteren Vögeln betreut.

Albinismus ist eine angeborene Erkrankung, die durch vollständigen oder teilweisen Pigmentmangel hervorgerufen wird. Albinos sind durch weiße Haar- bzw. Fellfarbe und rosa oder blaue Augenfarbe gekennzeichnet. Auch beim Menschen kann Albinismus auftreten.

Der erste Albino-Pinguin, der in Gefangenschaft geboren wurde, soll ein Vogel namens "Snowdrop" gewesen sein, der 2002 im Zoo Bristol geboren wurde. Er starb aber schon nach zwei Jahren.

Mehr No Comment