Eilmeldung

Eilmeldung

Eurovision Song Contest 2019 - Australien, Island und San Marino im Finale

Eurovision Song Contest 2019 - Australien, Island und San Marino im Finale
Copyright
Eurovision/Andres Putting
Schriftgrösse Aa Aa

Die Musikwelt schaut auf Tel Aviv. Die ersten 10 Kandidaten haben es beim Eurovision Song Contest in das Finale des größten Schlagerwettbewerbs der Welt geschafft. Mit dabei sind Island, Australien und Weißrussland.

Auch Zypern, die Tschechische Republik, Serbien und Estland dürfen um den Sieg wetteifern, genauso wie Slovenien, San Marino und Griechenland. Polen, Belgien und Portugal hingegen schieden im ersten Halbfinale in Tel Aviv aus.

Im zweiten Halbfinale am Donnerstag werden weitere zehn Finalteilnehmer gewählt. Dabei treten auch Österreich und die Schweiz an.

Wie stehen die Chancen der KandidatInnen und wie wichtig ist der ESC in den verschiedenen Ländern? euronews-JournalistInnen berichten:

Das deutsche Duo S!sters ist automatisch für das Finale am Samstag gesetzt, weil Deutschland zu den großen Geldgebern der Eurovision gehört. Insgesamt werden 26 Länder am Finale teilnehmen.

Am Rande des Eurovision Song Contest kam es auch zu Protesten. Der Wettbewerb sei für Israel nur ein Vorwand, um seine brutalen Verbrechen gegen die Palästinenser zu vertuschen.