Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

no comment

Tief "Axel": Hund von Hochwasser mitgerissen (Video)

Das Video einer Spaziergängerin in Kassel lässt schlimmstes vermuten: Als sie auf von einer Bücke den gewaltigen Wasserstrom filmt, rauscht plötzlich ein Hund an ihr vorbei. Sie alarmiert den Tierschutzverein Hand und Pfote Lohfelden e.V., der einen Aufruf in den sozialen Netzwerken lanciert.

"Gerade hat uns eine besorgte Anwohnerin einen in der Losse treibenden Hund gemeldet.

Durch das Hochwasser in Lohfelden kommen wir nicht Richtung Eichwald um dem Hund zu bergen. Ob er noch lebt ist nicht gewiss.

Vielleicht vermisst jemand sein geliebtes Tier oder hat ihn gefunden oder konnte ihn bereits aus dem Wasser ziehen.

Standort der Sichtung unten in den Kommentaren.

In beiden Fällen bitten wir um Nachricht."

Tief "Axel" hat im Süden und der Mitte Deutschlands für überschwemmte Straßen, Schienen und Keller gesorgt.

Auf einigen Bahnstrecken in Bayern konnten zeitweise keine Züge fahren. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte vor allem in Alpennähe weiter vor extremen Niederschlägen - dort kommt noch die Schneeschmelze hinzu.

Im Allgäu löste Wangen - eine Stadt im südöstlichsten Zipfel von Baden-Württemberg - in der Nacht zum Dienstag Hochwasseralarm aus.

Mehr als 100 Liter seien dort innerhalb von 24 Stunden pro Quadratmeter gefallen, sagte ein Mitarbeiter des DWD. In Baden-Württemberg galt eine Unwetterwarnung des DWD für den Großteil des Landes noch bis Mittwochmorgen.

Mehr No Comment