Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

no comment

No Comment der Woche mit den 4 erstaunlichsten Erfolgen

Jo-Jo und Breakdance vom Feinsten konnten Zuschauer in Tokio bestaunen. Am besten gelang die Sho Shu Takada. Der Japaner ist dreifacher Gewinner des "Welt-Jo-Jo-Contests" - bereits mit 6 Jahren begann er, den Umgang mit dem Jo-Jo zu trainieren. Die "Chimera Games" spielen für Shu Takada eine wichtige Rolle, um Menschen neue und ungewöhnliche Sportarten und Aktivitäten vorzustellen.

Beim alljährlichen "Hendon Monument Climb" haben Rekruten der US-Armee, einen mit einer dicken Schicht Fett beschichteten Obelisken erklommen. Es war ihre Aufgabe, der Statue eine Mütze aufzusetzen. Die Jungs und Mädels schafften es in einer Stunde, fünf Minuten und fünf Sekunden. Das Spektakel ist der Höhepunkt des ersten Studienjahres und markiert den Übergang vom Rekruten zum „Midshipmen“.

In Sitten in der Schweiz hat ein Pianist ein ganz besonderes Konzert gegeben. Der Flügel hing an einem Kran sieben Meter über dem Boden. Weitere schwindelerregende Auftritte sind geplant.

Bei einem Feuer in Rom konnte ein junger Mann, der sich vor ein Fenster geflüchtet hatte, erst nach langen bangen Momenten gerettet werden. Für die dramatische Rettungsaktion musste ein Kranwagen herangeschafft werden. Zum Glück blieb der junge Mann unverletzt.

Mehr No Comment