Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

no comment

Syrischer Zivilschutz rettet Jungen aus eingestürztem Haus

In der syrischen Provinz Idlib ist ein Junge aus Trümmern gezogen worden, nachdem Regierungskampfflugzeuge angeblich die letzte Rebellenhochburg des Landes bombardiert hatten. Syrische Rettungshelfer und Aktivisten gaben an, dass bei der Aktion fünf Menschen ums Leben gekommen seien, drei davon waren Mitglieder der gleichen Familie.

Der Syrischer Zivilschutz, bekannt als Weißhelme, sagte, dass seine Freiwilligen in Maarat Al Numan mehrere Leichen aber auch Überlebende aus dem eingestürzten Gebäude gezogen haben. Darunter befand sich auch der Junge, der aus dem Betonschutt gerettet wurde. Sein Zustand ist unbekannt.

Die syrische Regierung hat ihre Offensive auf die Rebellenhochburg im Nordwesten Syriens, in der 3 Millionen Menschen leben, ausgeweitet.

Die UNO hat davor gewarnt, dass ihre humanitären Operationen in der Region gefährdet sind.

Mehr No Comment