Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung
Moskau: 200 Festnahmen bei Solidaritäts-Kundgebung für Golunow

no comment

Moskau: 200 Festnahmen bei Solidaritäts-Kundgebung für Golunow

Bei einer nicht genehmigten Solidaritätskundgebung für den russischen Enthüllungsjournalisten Iwan Golunow in Moskau wurden über 400 Menschen festgenommen, darunter auch Kremlkritiker Alexej Nawalny. Er war in den vergangenen Jahren schon mehrfach in Gewahrsam genommen worden.

Nach Angaben der Polizei beteiligten sich rund 1.200 Menschen an der Kundgebung. Unter den Festgenommenen sind auch Journalisten.

Golunow hatte zuvor noch vor ungenehmigten Protesten gewarnt. Der Reporter war wegen eines mutmaßlichen Drogendelikts festgenommen worden. Das Verfahren stellte sich jedoch als inszeniert heraus. Der russische Innenminister Wladimir Kolokolzew hatte ihn mangels Beweisen wieder auf freien Fuß setzen lassen.

Die Menschenrechtskommissarin des Europarats rief die russischen Behörden auf, die festgenommenen Demonstranten wieder freizulassen. Russland müsse sich beim Umgang mit Protesten an internationale Menschenrechtsstandards halten.

Mehr No Comment