Eilmeldung
euronews_icons_loading
Weltyogatag: Sonnengruß im Regen

Der Sonnengruß hat nichts geholfen: Trotz schlechtem Wetter versammelten sich bis zu 11.000 Yogis auf dem Times Square in New York, um gemeinsam die Positionen von Baum, Katze oder Krokodil auszuführen.

Als es heftig zu regnen begann, ging etwa die Hälfte der Yogis nach Hause - Tausende Hartgesottene blieben.

Seit 2014 ist der 21. Juni Weltyogatag. Damit folgten die Vereinten Nationen einem Vorschlag des indischen Ministerpräsidenten Narendra Modi.

Yoga ist indischen Ursprungs. Es beinhaltet sogenannte Asanas (körperliche Übungen) und Meditation, um körperliches und geistiges Wohlbefinden zu erreichen.