Eilmeldung

no comment

Genua: Großes Aufräumen nach Brückensprengung

Nach der kontrollierten Sprengung der eingestürzten Morandi-Brücke in Genua laufen die Aufräumarbeiten. Nach Plänen der Regierung in Rom soll eine von Star-Architekt Renzo Piano entworfene neue Brücke bereits im April 2020 für den Verkehr freigegeben werden. Diese werde tausend Jahre halten und aus Stahl sein, hatte der aus Genua stammende Architekt verkündet. Sein Entwurf enthält 43 Lampen, die an die Opfer des Brückenunglücks erinnern sollen. Zahlreiche Häuser, die direkt nach dem Einsturz geräumt wurden, werden im Zuge des Brückenneubaus abgerissen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.