Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

no comment

Hongkong: Tränengas gegen friedliche Demonstranten

In Hongkong ist die Polizei erneut mit Tränengas und Gummigeschossen gegen friedliche Demonstranten vorgegangen. Zu den Zusammenstößen kam es in der Nähe des Verbindungsbüros der kommunistischen Führung Chinas. Trotz eines Verbots hatten sich mehrere tausend Menschen versammelt.

In Hongkong kommt es seit Wochen immer wieder zu Protestmärschen. Sie richten sich gegen den wachsenden Einfluss Pekings auf die chinesische Sonderverwaltungszone. Die Hongkonger genießen im Gegensatz zu den Festland-Chinesen Grundrechte wie Versammlungs- und Meinungsfreiheit. Zumindest auf dem Papier, denn wie das rabiate Vorgehen der Polizei einmal mehr beweist, versucht Peking diese Freiheiten zu untergraben.

Mehr No Comment