Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

no comment

Japan: Traditionelle Buddha-Reinigung zieht Schaulustige an

Traditionelles Buddha-Reinigen in Japan: Die 15 Meter hohe Statue am Todaiji-Tempel in Nara, Westjapan, wird jedes Jahr am 7. August entstaubt.

Die Reinigung findet in Vorbereitung auf das Bon Festival statt, dabei gedenken die Menschen ihrer Vorfahren. Am Mittwochmorgen hielten die Priester eine Zeremonie ab, mit der die Seele des Buddha vorübergehend von der Statue entfernt werden soll.

Danach sind rund 180 Priester im Einsatz, um das Monument mit Besen und Staubwedeln zu reinigen und auf Hochglanz zu bringen. Einige wurden in Körben an Seilen aufgezogen, damit sie Teile des Buddha reinigen konnten, die sonst schwer erreichbar sind, einschließlich seines Gesichts und seiner Brust.

Die Reinigung zog auch Schaulustige an, die sich das imposante Ritual nicht entgehen ließen. Eine Studentin aus der benachbarten Präfektur Osaka erklärte, dass sie sehr beeindruckt von dem Umfang der Arbeiten war.

Mehr No Comment