Eilmeldung
euronews_icons_loading
Cliff Diving auf der Krim: Brite holt den Sieg

27 Meter hoch ist diese Plattform in einem kleinen Dorf Simeiz auf der Krim, die mutigen Turmspringern die Gelegenheit gab, ihr Können zum Besten zu geben. 14 Athleten aus aller Welt sprangen von dem Steg ins Schwarze Meer.

Hunderte Besucher und Schaulustige verfolgten das Event, einige auch vom Wasser aus, und sparten nicht mit Beifall,

Der Brite Gary Hunt gewann das Turnier und nahm die 7000 US-Dollar Preisgeld mit nach Hause. Hunt ist auch bei den Cliff Diving World Series an der Spitze, und hat bisher alle vier Events des Jahres gewonnen.