Eilmeldung
euronews_icons_loading
Den Didcot-Türmen geht's an den Kragen

43 Jahre lang lieferte das Kraftwerk im englischen Didcot Strom, ehe es 2013 abgeschaltet wurde. Jetzt kam es zur Sprengung der Kühltürme. Die 114 Meter hohen Bauwerke sackten innerhalb weniger Sekunden zusammen. Doch ganz glatt ging es nicht: In der Umgebung kam es zu Stromausfällen, fast 50.000 Haushalte mussten zeitweilig ohne Elektrizität auskommen.