Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

no comment

No comment - Die Bilder der Woche

Fliegende Autos

Fahrzeuge die fliegen können, mögen immer noch Science-Fiction sein, aber die Teilnehmer der britischen Sommersprungmeisterschaft 2019 haben ihr Bestes gegeben, um der Schwerkraft zu trotzen.

Unbeeindruckt von den Risiken und Gefahren beschleunigten die Fahrer ihre Autos über eine Rampe, um über eine Reihe alter Fahrzeuge zu fliegen und sicher auf der gegenüberliegenden Seite zu landen.

Bradley Lock, der in seinem schwarzen Ford Fiesta auftauchte, gewann den Wettbewerb in Angmering, in West Sussex. Der Preis für den Gewinner: 50 Britische Pfund.

Schnorcheln im Moor

Tapfere Schwimmer wagen den Sprung in das trübe, stinkende Wasser des Torfmoores von Waen Rhydd, um an der Weltmeisterschaft im Sumpfschnorcheln in Wales teilzunehmen.

Die 176 Konkurrenten, von denen viele in Comedy-Kostümen auftraten, schwammen zwei Mal durch den 55 Meter langen, sumpfigen, braunen Matsch.

Titelverteidiger Neil Rutter aus Großbritannien schwamm zum dritten Mal in Folge die schnellste Zeit, und sicherte sich erneut den Weltmeistertitel. Der 34-jährige Lehrer brauchte für die Strecke 1.21,78 Minuten.

Hund bei der Arbeit

Eine Straßenfegerin aus Bangkok, Thitirat Keowa-ram, ist in den sozialen Netzwerken berühmt geworden, nachdem ein Bild von ihr und ihrem Hund auf dem Rücken, im Internet viral wurde.

"Ich habe meinen Freund gebeten, mir einen Hund zu kaufen, um mir Gesellschaft zu leisten. Mein Freund stimmte unter der Bedingung zu, dass ich ihn mit zur Arbeit nehme, also habe ich ihn mitgebracht", sagte Thitirat.

Mazda, die einjährige Pudel Dame, die fast 10 Kilogramm wiegt, scheint es zu genießen.

Der Trend, den Hund mit zur Arbeit zu bringen, hat in Thailand in den letzten Jahren zugenommen. Viele Unternehmen haben die Mitarbeiter dazu ermutigt, da einige behaupten, dies könne Stress abbauen.

Mehr No Comment