Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Trauerfeier für Anthoine Hubert (22) mit Mick Schumacher & Alain Prost

Trauerfeier für Anthoine Hubert (22) mit Mick Schumacher & Alain Prost
Copyright
REUTERS
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Viele sind an diesem 10. September 2019 zur Kathedrale von Chartres gekommen - darunter Mick Schumacher, Charles Leclerc, Alain Prost und Ex-Ferrari-Chef Jean Todt - sie trauern um Anthoine Hubert.

Der 22-Jährige Franzose war durch einen Unfall am 31. August beim Formel 2 Rennen im belgischen Francorchamp ums Leben gekommen. Familie und Freunde nannten ihn "Mon grand" - meinen Großen, Tonio oder Nini.

Der 20 Jahre alte Amerikaner Juan Manuel Correa wurde bei demselben Unfall schwer verletzt, er wird in einem Krankenhaus in London behandelt, sein Zustand gilt als stabil.

Anthoine Hubert hatte als Junge mit dem Kartsport begonnen und in der Formel 3 Siege gefeiert - zuletzt war er im britischen Team Arden und in der Sport Akademie von Renault. Am 22. September wäre er 23 geworden.

Mick Schumacher und viele andere trauern auch in den sozialen Medien um Anthoine Hubert.