Eilmeldung
euronews_icons_loading
Rugby und Body Painting

Am Rande des Rugby World Cups in Japan sorgt er für großes Aufsehen: Hiroshi Moriyama, genannt Bak-San, malt sich die Trikots der Mannschaften auf den Körper. Er hat Tickets für 27 von 48 Spielen. Sein Ziel: am Ende des Wettbewerbs alle Farben der teilnehmenden Teams getragen zu haben.

Am Mittwoch schillerte der 53-Jährige in den Farben der russischen Mannschaft - die Schotten hatte er sich vorher bereits zur Brust genommen.

Das Body Painting ist hausgemacht: Für jedes Trikot braucht seine Ehefrau ungefähr zwei Stunden.

Sobald Bak-San das Stadion betritt, wir er bejubelt.

Mehr über seine Trikots gibt es auf Twitter unter #BakSansBack.