Eilmeldung
euronews_icons_loading
Seoul: 65 Tonnen Kimchi in zwei Tagen

3500 Köche stellen 65 Tonnen Kimchi in zwei Tagen her: Dieses anspruchsvolle Ziel hatten sich die Veranstalter des Kimchi-Festivals in Südkoreas Hauptstadt Seoul gesetzt. Doch Tag eins musste am Freitag wegen der starken Luftverschmutzung abgesagt werden.

Und so konnte das Kimchi-Fest erst am heutigen Samstag beginnen. Etwa 2000 Menschen, darunter viele Touristen, nahmen an der Veranstaltung teil. Das Ergebnis: 35 Tonnen Kimchi. Die restlichen 30 Tonnen sollen in einer Fabrik hergestellt werden. Das fermentierte Gemüse soll dann an arme Menschen in Seoul verteilt werden.