Eilmeldung

no comment

Seoul: 65 Tonnen Kimchi in zwei Tagen

3500 Köche stellen 65 Tonnen Kimchi in zwei Tagen her: Dieses anspruchsvolle Ziel hatten sich die Veranstalter des Kimchi-Festivals in Südkoreas Hauptstadt Seoul gesetzt. Doch Tag eins musste am Freitag wegen der starken Luftverschmutzung abgesagt werden.

Und so konnte das Kimchi-Fest erst am heutigen Samstag beginnen. Etwa 2000 Menschen, darunter viele Touristen, nahmen an der Veranstaltung teil. Das Ergebnis: 35 Tonnen Kimchi. Die restlichen 30 Tonnen sollen in einer Fabrik hergestellt werden. Das fermentierte Gemüse soll dann an arme Menschen in Seoul verteilt werden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.