Eilmeldung

no comment

Neu-Delhi: Smog, so dicht wie noch nie

Die indische Hauptstadt Neu-Delhi gehört zu den Orten mit der höchsten Luftverschmutzung weltweit. Am Sonntag war im Großraum der Millionenstadt der Jahreshöchstwert der Luftvermutzung gemessen worden. Er betrug mehr als das 30-fache des WHO-Feinstaubgrenzwertes.

"Die Verschmutzung hat im Norden unerträgliche Ausmaße angenommen", twitterte Neu-Delhis Ministerpräsident Arvind Kejriwal. Der Notstand wurde verhängt, Schulen geschlossen. Zahlreiche Flüge mussten wegen der schlechten Sicht umgeleitet werden. Und es gibt noch immer keine Entwarnung. Ärtze empfehlen weiterhin das Tagen von Atemschutzmasken.

Die Straßen in der sonst sehr belebten Stadt wirkten verlassen. Viele Anwohner blieben Zuhause, um sich vor der schädlichen Luftverschmutzung zu schützen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.