Eilmeldung
euronews_icons_loading
Straßenschlachten in Hongkong

In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong ist es erneut zu Straßenschlachten zwischen gewaltbereiten Demonstranten und der Polizei gekommen. Nach Angaben örtlicher Medien wurde Tränengas eingesetzt, zudem zeigen Aufnahmen, wie Wasserwerfer auffuhren. Der Sitz der staatlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua wurde von Demonstranten angegriffen, Fensterscheiben wurden zertrümmert und Parolen an die Wände gesprüht.