Eilmeldung

Schwester (15) festgenommen, soll in Detmold Bruder erstochen haben

Schwester (15) festgenommen, soll in Detmold Bruder erstochen haben
Copyright
Euronews
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Eine 15-Jährige, die in Detmold ihren 3 Jahre alten Halbbruder erstochen haben soll, ist im benachbarten Lemgo festgenommen worden.

Ein Zeuge habe den entscheidenden Hinweis für die Festnahme gegeben. Der kleine Junge war nach ersten Erkenntnissen der Ermittler in der heimischen Wohnung erstochen worden. Es gebe mehrere Stichverletzungen, sagte der Sprecher der Detmolder Staatsanwaltschaft, Christopher Imig, der Deutschen Presse-Agentur. «Es spricht alles für ein Messer.»

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei hatten am Donnerstag eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem Mädchen eingeleitet. Unter anderem wurden ein Hubschrauber und Polizeihunde eingesetzt, doch fehlte von der Jugendlichen zunächst jede Spur.

Nach den Angaben der Polizei hat sich die Tat am Mittwochabend in einem Mehrfamilienhaus zugetragen. Bei der Kriminalpolizei wurde eine 15-köpfige Mordkommission gebildet.

Eine Polizeisprecherin sagte der Deutschen Presse-Agentur, der kleine Junge sei von einem Angehörigen gefunden worden. Keine Angaben wollte sie dazu machen, ob zum Tatzeitpunkt noch weitere Personen in der Wohnung waren.

Die Polizei hat nach eigenen Angaben keine Erkenntnisse, ob von der flüchtigen 15-Jährigen eine konkrete Gefahr ausgeht. Detmold ist mit rund 70 000 Einwohnern die größte Stadt des Kreises Lippe im Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.