Eilmeldung

Der Newsletter am 07.12.19 - die Redaktion und das Lichterfest

Lichterfest in Lyon
Lichterfest in Lyon -
Copyright
📷 © Muriel Chaulet - MURIEL CHAULET
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Hallo! In Lyon ist gerade Lichterfest, aber wegen des Streiks sind viel weniger Besucher angereist als geplant. Viele Hotels sind nicht ausgebucht - auch im Villemanzy, in dem die freien Mitarbeiter von Euronews untergebracht werden - waren zum ersten Mal seit Jahren während der "Fête des Lumières" noch Zimmer frei.

In der Innenstadt ist es aber schon voller als an einem normalen Samstagabend. In Lyon funktionieren die öffentlichen Verkehrsmittel, viele Touristen waren schon vorher mit dem Flugzeug angereist. Und zum Lichterfest kommen die Leute auch aus dem Umland auf die Presqu'île (die "Halbinsel" der Innenstadt zwischen den Flüssen Rhône und Saône).

In den Newsletter für Telegram und Messenger kommen am Samstagabend

das Politremagazin UNREPORTED EUROPE: darin geht es in dieser Woche um die spanische Partei VOX, die einen Nerv trifft,

ein Gefangenenaustausch zwischen den USA und Iran,

die Feuer in Australien,

die Proteste in Minsk gegen die Angliederung an Russland.

Und: schon gesehen? Der tonnenschwere Striezel in Dresden. Damit wünschen wir einen schönen Adventssonttag!

Auf Instagram und Facebook teilen die Lyoner die schönsten Bilder vom Lichterfest.

A night full of light and good atmosphere in Lyon.

Publiée par Angel Lourido sur Vendredi 6 décembre 2019

Kein Newsletter mehr auf Whatsapp

Ab dem 7. Dezember stellt Whatsapp die Verbreitung von Newslettern ein. Das ist eine Entscheidung des Mutterkonzerns Facebook. Und leider betrifft das auch den euronews-Newsletter, den wir jeden Abend an interessierte User von Whatsapp, Facebook Messenger, Telegram und Notify schicken. Auf Telegram, Facebook Messenger und Notify machen wir weiter.

So bleiben Sie mit uns in Kontakt

Seit März 2019 haben wir immer mehr interessierte Nachrichtenfans für unseren Newsletter gewinnen können. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, und wir hoffen, dass wir auch weiterhin in Kontakt bleiben können und eine Methode finden werden, um Ihnen weiterhin die tägliche Nachrichten-Dosis etwas persönlicher präsentiert anzubieten.

Einer unserer ersten Whatsapp-Newsletter

Wir laden Sie alle dazu ein, die App von Euronews Deutsch herunterzuladen.

Und unseren täglichen Newsletter per Email zu abonnieren. Die Einschreibung zu diesem Newsletter finden Sie als Pop-Up, sobald sie auf unsere Internetseite kommen.

Euronews gibt es auch auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube.

Euronews Deutsch auf Twitter
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.