Eilmeldung
euronews_icons_loading
Endlich, es regnet!

Diese Nachricht erfreut viele Australier: Im Osten des Landes hat gebietsweise Regen eingesetzt und hilft dabei, die seit Monaten wütenden Landschaftsbrände zu löschen. Und die Vorhersage kündigt weiteres Regenwetter an. In manchen Gebieten des Bundesstaates Victoria sorgte Wind für bessere Luft, denn er blies den anhaltenden Rauch davon. Die Brände in Australien haben bisher rund 10 Millionen Hektar Land zerstört, 28 Menschen kamen ums Leben. Schätzungen zufolge verbrannten eine Milliarde Tiere.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.