Eilmeldung
euronews_icons_loading
Taufe in Georgien

Ohne Hose in der U-Bahn

In New York ist der "No Pants Subway Ride" besonders beliebt. Schon zum 19. Mal sind viele Menschen in den öffentlichen Verkehrsmitteln ohne Hose unterwegs gewesen. So zum Spaß - just for fun!

Ach nee, laut Organisatoren sollen die Menschen dazu aufgefordert werden, mal einen Blick auf die Mit-Passagiere zu werfen.

Kinder im Panzer unterwegs

In Moskau gibt es einen Freizeitpark mit Panzern für Kinder. Die Kids sind in möglichst naturgetreu nachgebauten sowjetischen T-34 APC aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs mit 21 PS unterwegs. Gleich nach der Eröffnung wurde der Solniki Park für ein paar Tage wieder geschlossen, aber geschockt hat die Idee in Russland offenbar nicht alle.

Massentaufe der besonderen Art

Im georgischen Tbilissi (auch: Tiflis) sind 500 Kinder gleichzeitig getauft worden. Wie die Orthodoxen Priester die Babys schwungvoll ins Wasser tauchen, ist für viele junge Eltern sicher gewöhnungsbedürftig.

Alle Kinder dieser besonderen Zeremonie haben Patriarch Ilia II als Taufpaten, der so seit 2007 versucht, die Geburtenrate in Georgien anzukurbeln. Generell bietet sich der Geistliche ab dem dritten Kind als Patenonkel an.

Der Patriarch betet jeden Tag für all seine Patenkinder - und die Geburtenrate im Land mit 3,7 Millionen Einwohnern ist offenbar seit den Massentaufen gestiegen - auf etwa 56.000 Neugeborene pro Jahr. Die Eltern sind aus ganz Georgien zur Massentaufe in die Hauptstadt gereist.