Eilmeldung
euronews_icons_loading
LKW-Kolonnen: Zahlreiche Menschen fliehen vor Angriffen in Idlib

Hunderte Familien sind aus ihrer Heimat im Nordwesten Syriens geflüchtet. Der Grund sind schwere Angriffe syrischer Regierungstruppen und russischer Verbündeter. Die mit allerlei Habseligkeiten beladenen Autos und LKW bewegten sich in der Provinz Idlib auf die türkische Grenze zu.

Idlib gilt als letzte große Rebellenhochburg. Die Regierungsoffensive auf das Gebiet führte bislang zur Vertreibung Hunderttausender Menschen. Im Zuge dessen warnten die Vereinten Nationen vor der wachsenden Gefahr einer humanitären Katastrophe entlang der Grenze zur Türkei.