Eilmeldung
euronews_icons_loading
Argentinien: Grüner Protest für Recht auf Abtreibung

Tausende Frauen haben in Buenos Aires die Legalisierung von Abtreibungen gefordert. Unter den Demonstrantinnen in der argentinischen Hauptstadt waren am Mittwoch auch feministische Gruppen aus Chile und den USA.

Die chilenischen Aktivistinnen führten auf der Bühne vor dem Parlament eine Choerographie auf.

In Argentinien sind Abtreibungen nur erlaubt, wenn das Leben oder die Gesundheit der Schwangeren in Gefahr ist oder diese vergewaltigt wurde. In einigen sehr konservativen Regionen weigern sich MedizinerInnen aber, auch in diesen Fällen Abtreibungen vorzunehmen.

Im Kongress wurde 2018 über eine Legalisierung debattiert. Das Repräsentantenhaus stimmte dafür. Das Gesetz scheiterte aber im Senat.