Eilmeldung
euronews_icons_loading
Bolsonaro-Anhänger demonstrieren in Brasilien trotz Corona-Warnung

Trotz der Empfehlung des brasilianischen Gesundheitsministeriums, Menschenansammlungen zu vermeiden, haben Anhänger von Brasiliens rechtsgerichtetem Präsidenten Jair Bolsonaro gegen den Kongress und für die Regierung protestiert.

Bolsonaro wirft dem Kongress vor, bei der alten Politik von politischer Unterstützung gegen bestimmte Gegenleistungen zu bleiben. Er hatte vor einigen Wochen zu der Demonstration aufgerufen, aber in einer Facebook-Schalte mit Atemmaske am Donnerstag wieder davon abgeraten.

Sein Kommunikationssekretär Fábio Wajngarten, der bei einer Reise in die Vereinigten Staaten auch US-Präsident Donald Trump getroffen hatte, war positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Brasiliens Präsident hat Absagen im Sport wegen der Coronavirus-Pandemie als Hysterie bezeichnet. Der brasilianische Fußballverband hat beschlossen, von diesem Montag an alle nationalen Wettbewerbe bis auf Weiteres auszusetzen.

"Wenn Sie Fußball und andere Dinge verbieten, geraten Sie in Hysterie. Dieses und jenes zu verbieten, wird die Ausbreitung nicht eindämmen", teilte der Staatschef mit und betonte: "Wir müssen handeln, das Virus kann zu einem ernsten Problem werden. Aber die Wirtschaft muss funktionieren, denn wir dürfen keine Welle der Arbeitslosigkeit haben".