Eilmeldung
euronews_icons_loading
Italien: Höhepunkt der Corona-Krise noch nicht erreicht

Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte hat die Menschen auf den Höhepunkt der Coronavirus-Krise vorbereitet.

"Die Wissenschaftler sagen uns, dass wir den Höhepunkt noch nicht erreicht haben, dass dies die riskantesten Wochen sind und wir die größte Vorsicht walten lassen müssen», so der italienische Regierungschef.

Italien ist so schlimm von der Covid-19-Lungenkrankheit betroffen wie kein anderes Land außer China. Mehr als 1800 Menschen sind bereits gestorben, mehr als 25 000 sind infiziert. Das gesamte Land ist Sperrzone, niemand darf das Haus verlassen, wenn nicht unbedingt notwendig.

Die Italiener halten die zum Schutz der öffentlichen Gesundheit durchgesetzten Regeln gewissenhaft ein, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Die meisten Kunden tragen beim Einkauf im Supermarkt Gesichtsmasken. Eine Angestellter am Eingang verteilte Einweghandschuhe.