Eilmeldung
This content is not available in your region

Börsen in Japan und Südkorea erholen sich

euronews_icons_loading
Börsen in Japan und Südkorea erholen sich
Copyright  Kearney Ferguson/Copyrighted
Schriftgrösse Aa Aa

An der asiatischen Leitbörse in Tokio sind die Kurse im Vormittagshandel erneut deutlich gestiegen. Der Nikkei-Index, der 225 führende Werte abbildet, kletterte um 5,7 Prozent auf den Zwischenstand von 19.129,21 Punkten.

Schon an den beiden vorangegangenen Tagen hatte das Börsenmeter deutlich im Plus gelegen. Für die Börse in Tokio war es der größte Tagesgewinn seit 2008.

Die Menschen sehen Licht am Ende des Tunnels. Deshalb sind sie auch alle verrückt danach, Aktien zu kaufen. Sie wollen den Aufschwung nicht verpassen, denn wir haben es hier mit einem Börsencrash zu tun, wie er nur einmal in einem Jahrzehnt vorkommt. Wenn man dann nicht auf niedrigstem Niveau kauft, verpasst man den Anschluss.
Francis Lun
Aktienanalyst und Vorstandsvorsitzender von Geo Securities Ltd

Auch der Leitindex Kospi an der Börse in Seoul konnte sich am zweiten Tag in Folge deutlich steigern. Die Kurse legten um 4,4 Prozent zu und erreichten den Wert von rund 1.680 Punkten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.