Eilmeldung
This content is not available in your region

Coronavirus: US-Senat verabschiedet Konjunkturpaket in Höhe von 2000 Milliarden Dollar

euronews_icons_loading
Coronavirus: US-Senat verabschiedet Konjunkturpaket in Höhe von 2000 Milliarden Dollar
Copyright  euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Der US-Senat hat wegen der Coronavirus-Pandemie ein massives Konjunkturpaket beschlossen, mit dem rund 2 Billionen US-Dollar in die Wirtschaft gepumpt werden sollen.

Nun muss noch das Repräsentantenhauses am Freitag zustimmen. Dazu der republikanische Mehrheitsführer Mitch McConnell.

"Keine Wirtschaftspolitik könnte die Not vollständig beenden, solange die öffentliche Gesundheit es erfordert, dass wir so viel vom Handel unserer Nation auf Eis legen. Dies ist nicht einmal ein Konjunkturpaket. Es ist Nothilfe".

Sein demokratischer Gegenspieler Chuck Schumer betonte, dass nun "schnelle und massive Hilfe für das amerikanische Volk unterwegs sei".

Amerika steht still. In den USA gab es nach Zählung der Johns-Hopkins-Universität bis Mittwochabend rund 70 000 bekannte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus. Mehr als 1000 Menschen sind gestorben. Dazu US-Präsident Donald Trump:

"Das Land will wieder arbeiten. Unser Land wurde gebaut, um wieder zu arbeiten. Wir haben kein Land, in dem man sagt: 'Hey, lasst uns für zwei Jahre schließen'. Das können wir nicht tun. So ist unser Land nicht. Wir müssen darüber reden. Teile des Landes können arbeiten".

Das genaue Ausmaß der wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie ist noch nicht absehbar. Viele Experten befürchten inzwischen aber einen dramatischen Einbruch im zweiten Quartal und eine Rezession aufs ganze Jahr betrachtet.

In New York haben die Behörden begonnen Notfall-Leichenhallen aufzubauen.