Eilmeldung
euronews_icons_loading
Tier-Hologramme muntern Menschen auf - in der Ausgangssperre in Paris

Damit es den Menschen in Paris, die noch bis zum 11. Mai kaum nach draußen dürfen, nicht allzu langweilig wird, zeigt Alexandre Zanetti sein Spektakel mit Tier-Hologrammen in den Straßen der französischen Hauptstadt.

Dabei zieht es den Künstler in verschiedene Viertel. Paris ist seit Mitte März ziemlich menschenleer. Touristen gibt es gar keine - und die Bewohner, die nicht auf dem Weg zur Arbeit in systemrelevanten Berufen, zum Einkaufen oder zum Arzt sind, sollen in ihren Wohnungen bleiben.

Da bringt eine Show Abwechslung - und die Tier-Hologramme dürften auch die Kinder amüsieren. In diesem Jahr waren die französischen Osterferien dem Lockdown (auf französisch: "confinement") zum Opfer gefallen.